Marktordnung

Teilnahme

Diese Marktordnung definiert die wichtigsten Rechte und Pflichten für alle HändlerInnen am Zentralmarkt rund um die Dampfzentrale. Damit soll ein angenehmes und erfolgreiches Miteinander erleichtert werden. Alle HändlerInnen haben sich auf Verlangen auszuweisen: Pass, Identitätskarte, Führerausweis oder Ausländerausweis. Das Team kann wenn nötig Einschränkungen für HändlerInnen erlassen.

Angebot

Unser Markt ist für Waren, die klar als gebraucht erkennbar sind. Die HändlerInnen präsentieren ihre Waren sauber, intakt und in einem ansprechendem Bild. Der Verkauf grosser Gegenstände ist eingeschränkt. Höchstens pro Stand z.B. 2 Velos, 2 TVs (ab 54 cm) oder zwei grosse Elektrogeräte. Spezielle TV-, Velo-, Elektrogeräte- und Handystände werden separat bewilligt. Handys, Schmuck, Pins und Steine dürfen nur als einzelne Stücke unter gebrauchten Waren angeboten werden. Das Angebot von Kleidern darf nicht mehr als 1/3 der Verkaufsfläche ausmachen. Der Verkauf von Ess- und Trinkwaren und das Angebot von Dienstleistungen brauchen eine Genehmigung vom Team. Nicht verkauft werden dürfen:

  • Waffen jeder Art, einschliesslich Spielzeugwaffen, sowie Munition
  • lebende Tiere
  • Pornografie- und Gewaltdarstellungen
  • rassistische Veröffentlichungen und Embleme
  • Heilmittel und Kosmetika
  • Motorfahrzeuge und deren Pneus
  • Computer und sämtliche Peripheriegeräte, Laptops und Faxgeräte
  • neu angefertigtes Kunsthandwerk
  • Liquidationsposten

Abfall

Der Markt übernimmt keine Abfallentsorgung. Die HändlerInnen hinterlassen einen leeren sauberen Standplatz.

Standplätze

Mitglieder des Vereins Zentralmarkt haben Anrecht auf einen festen Standplatz, den sie reservieren können. Alle andern haben Anspruch auf einen Platz, wenn sie angemeldet und die Gebühren vor der Teilnahme am Markt einbezahlt haben. Diese Plätze werden erst am Markttag zugewiesen und der Stand kann mit Matten, Stühlen etc. in der gewünschten Standgrösse belegt werden. Der Zugang zu allen Ständen muss frei und die Hauptwege befahrbar bleiben. Platzreservation für andere ist nicht erlaubt. Die Verkaufsfläche pro Stand beträgt maximal 12Quadratmeter, bei der Berechnung der Standfläche wird von maximal 2m. Standtiefe ausgegangen. Angebrochene halbe Meter werden aufgerundet. Standgebühren: CHF 7.– / Quadratmeter. Zusätzliche Kosten werden bei Verwendung von Mauern, Wänden und Zäunen erhoben. Die HändlerInnen halten ihre Standgebühren bereit. Die Marktkarte gilt während der ganzen Saison als Quittung und wird bereitgehalten. Standplätze können während eines Markttages nicht übertragen werden. Nachfolger auf einem verlassenen Platz bezahlen auch Standgebühren.

Markttage

Der Markt findet immer an einem Sonntag und bei jeder Witterung statt.

Marktablauf

Die HändlerInnen respektieren die Nachtruhe der Nachbarn. Sie verhalten sich bis 07h ruhig. Der Markt beginnt um 10h und endet um 16h. Das Ent- und Beladen der Fahrzeuge auf dem Areal erfolgt gemäss Lageplan: Die roten Standplätze werden von 07h30 bis 08h30, die blauen von 08h30 bis 09h30 belegt. Die grauen Standplätze je nach Auslastung von 09h30 bis 10h. Ab 16h bis 17h15 erfolgt der Abbau. Auf dem ganzen Areal gilt Parkverbot. Verkaufsschluss ist 16h. Die Standplätze müssen um 17h15 geräumt und gereinigt sein. Das Mitbringen von Hunden wird individuell vom Team genehmigt.

Massnahmen

HändlerInnen, die gegen die Marktordnung verstossen, werden verwarnt und können per sofort auf eine angemessene Zeit vom Markt ausgeschlossen werden. Das Team bestimmt die Dauer des Ausschlusses. Bei Tätlichkeiten und groben Verstössen gegen die Marktordnung erfolgt ein sofortiger Ausschluss. Umtriebe werden separat verrechnet.

Organisation

Das gesamte Team ist verantwortlich für die Einhaltung der Marktordnung. Das Team übernimmt keine Verantwortung für Käufe (Echtheit, Rückgabemöglichkeit, Funktionstüchtigkeit etc.). Käufer können von HändlerInnen einen Ausweis und eine Quittung verlangen.